boulevard_Sigel_300x300

#2 INSTITUTION

Das Thema Institutionalisierung ist ein allgegenwärtiges Versprechen und eine Bedrohung, unmöglich zu ignorieren und gleichzeitig nicht zu ignorieren. Wir hätten mit philosophischen Definitionen darüber beginnen sollen, was überhaupt eine Institution ausmacht. Überspringen wir das, sollten wir in dieser Ausgabe einige Hinweise sammeln, und für den Rest, nun ja, sind wir immer noch ein spezialisiertes Nischenunternehmen. Was also bedeutet Institutionalisierung in und für eben diese Nische? Vieles – eines davon dringt gerade jetzt in Ihre Wahrnehmung. Wenn man über das Thema spricht, sind meist unweigerlich die etablierten gesamtgesellschaftlichen Institutionen gemeint, wie Museen, akademische Einrichtungen (um das i-Wort wieder zu vermeiden), aber auch die Institution (in einem anderen Sinne) der kapitalistischen Verwertung. Überschattet wird das Ganze natürlich von den allgegenwärtigen, nie geklärten Fragen rund um diese besonderen „Dangerous Liaisons“: Graffiti in da Museum‘. In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen Texte und Gespräche von und mit einigen der profiliertesten oder verwegensten Kuratoren, Kritikern, Kulturvermittlern und Cheftheoretikern an der Spitze(n) des Feldes vorstellen, die nicht so leicht zu bekommen sind.

#1 CLASSICS

Das Thema Institutionalisierung ist ein allgegenwärtiges Versprechen und eine Bedrohung, unmöglich zu ignorieren und gleichzeitig nicht zu ignorieren. Wir hätten mit philosophischen Definitionen darüber beginnen sollen, was überhaupt eine Institution ausmacht. Überspringen wir das, sollten wir in dieser Ausgabe einige Hinweise sammeln, und für den Rest, nun ja, sind wir immer noch ein spezialisiertes Nischenunternehmen. Was also bedeutet Institutionalisierung in und für eben diese Nische? Vieles – eines davon dringt gerade jetzt in Ihre Wahrnehmung. Wenn man über das Thema spricht, sind meist unweigerlich die etablierten gesamtgesellschaftlichen Institutionen gemeint, wie Museen, akademische Einrichtungen (um das i-Wort wieder zu vermeiden), aber auch die Institution (in einem anderen Sinne) der kapitalistischen Verwertung. Überschattet wird das Ganze natürlich von den allgegenwärtigen, nie geklärten Fragen rund um diese besonderen „Dangerous Liaisons“: Graffiti in da Museum‘. In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen Texte und Gespräche von und mit einigen der profiliertesten oder verwegensten Kuratoren, Kritikern, Kulturvermittlern und Cheftheoretikern an der Spitze(n) des Feldes vorstellen, die nicht so leicht zu bekommen sind.

B_Siegel_300x300_White_02

rcrdng

Newsletter